Geld Cordula Grüner BBR bb-ruhr vintage-your-life raritaet56 Geld Haushaltsbuch

Geld einteilen mit dem Haushaltsbuch

Geld kann man nur ein Mal ausgeben. Wir brauchen Geld für die notwendigen und die schönen Dinge des Lebens. Vor allem brauchen wir den Überblick, was wann fällig ist und wieviel wir zur Verfügung haben. Dabei hilft das gute alte Haushaltsbuch.

Kaufen Sie sich ein schönes Heft in Ihrer Lieblingsfarbe. Die einfachste Methode ist folgende: Alle regelmäßigen Ausgaben, die monatlich in gleicher Höhe anfallen, brauchen Sie nur ein Mal vorn auf der ersten Seite aufschreiben und zusammenrechnen. (Was halbjährlich oder jährlich gezahlt wird, teilen Sie durch 6 bzw. 12 und tragen diesen Betrag als monatliche Kosten ein.)

  • Da wäre zunächst die Wohnung samt Nebenkosten wie Strom und Heizung.
  • Dazu alle Versicherungen, die nicht direkt vom Gehalt abgezogen werden, wie Hausrat-, Unfall- und Lebensversicherungen.
  • Das Auto schlägt mit Kfz-Versicherung und Steuern zu Buche. Oder Sie haben ein Monatsticket.
  • Regelmäßig werden auch Beiträge für Kinderbetreuung, Fitnessstudio oder Zeitungsabo fällig.
  • Nicht zu vergessen Raten für Finanzierungen!

Dies sind die festen Kosten, an denen nichts zu rütteln ist.

Rechnen Sie jetzt aus, was von Ihrem Monatseinkommen übrig bleibt – das können Sie einteilen und ein Budget aufstellen. Sie wissen ja ungefähr, was Sie ausgeben, aber schauen Sie ruhig genau hin, manchmal erlebt man Überraschungen. Am einfachsten ist es, alle Quittungen und Kassenzettel in einer Tüte zu sammeln und am Monatsende zu Häufchen zu sortieren.

Nehmen Sie jetzt für jeden Monat eine Seite und legen Sie Spalten an für Ernährung, Haushalt, Kleidung, Freizeit und Tanken, vielleicht haben Sie noch eine Spalte, die für Sie wichtig ist. Rechnen sie jede Spalte zusammen. Haben Sie ein gutes Gefühl? Wenn nicht, überlegen Sie, wo Sie einsparen können.

Damit wären wir bei den Rücklagen. Legen Sie jeden Monat etwas beiseite, auch wenn es nur eine kleine Summe ist. Unvorhergesehene Ausgaben können immer kommen, für Reparaturen, Extras, Urlaub – und auch Weihnachten kommt nicht wirklich plötzlich und unerwartet!

 

 

Dr. Cordula Grüner ist Unternehmensberaterin für junge, aufstrebende Unternehmen. Geld ist ihr Thema: Wie kann man aus „wenig“ möglichst „viel“ machen? Als Unternehmensberaterin hat sie bereits Ordnung in das Portemonnaie hunderter Kunden gebracht. In der Kategorie Geld erklärt sie, wie man Geld einteilt, entscheidet, wofür man es ausgibt und seine Einnahmen und Ausgaben ins Gleichgewicht bringt. Mehr Infos über Dr. Cordula Grüner unter BBR Betriebs-Beratung Ruhr.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailby feather

One thought on “Geld einteilen mit dem Haushaltsbuch

  1. Viele wissen garnicht, was sie tagtäglich eigentlich an Geld ausgeben. Da ist ein Haushaltsbuch eine große Hilfe. So kann man sich einen überblick verschaffen und genau sehen, an welchen Stellen eventuell eingespart werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.